Im Jahre 1919 eröffnete der Elektro- Monteur Fritz Rühling in dem Hause Lange Str. 54 (heute Bäckerei Schillmann) ein Elektro- Insallationsgeschäft. Zu der Zeit war Wittingen und der Kreis Isenhagen noch überwiegend "Petroleum-Land". Es war also recht optimistisch gedacht. Aber einige Monate später wurde der Elektrizitätsverband (Zweckverband) gegründet und so stand dem Ausbau der Ortsnetze nichts mehr im Wege. So konnten die Monteure der Firma Rühling in vielen Orten die Elektroinstallation erstellen. Als dann die neue Energieart immer mehr an Bedeutung gewann, siedelte Fritz Rühling in das neuerworbene Grundstück Bahnhofstrasse 7 über.

Nach Ablegung der Meisterprüfung im Herbst 1924 konnte er sich dem Ausbau seines Elektro- Fachgeschäftes widmen. Dieser Aufschwung wurde durch den Ausbruch des Krieges 1939 gestoppt. Nach dem Krieg begann er gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Günther Dahle das Geschäft neu auf- und auszubauen. Nach der Erweiterung des Ladengeschäfts wurden im Jahre 1961 auch Werkstatt- und Lagerräume angebaut. Günther Dahle führte nach dem Tode seines Schwiegervaters das Geschäft weiter. Im Jahre 1975 entstand dann in der Bahnhofstr. 7 nach umfangreichen Bauarbeiten ein völlig neugestaltetes modernes Elektro-Fachgeschäft.

Weil in der Familie kein Nachfolger war, wurde das Geschäft verkauft. Wilhelm Schulenburg übernahm am 01.07.1981 die Firma Elektro-Rühling. Weitere Anbauten folgten. Die Verkaufsfläche wurde nochmals vergrößert.

Im Jahre 1995 wurde durch Zukauf des benachbarten Grundstücks eine Zufahrt geschaffen. Damit konnte nun endlich auch der hintere Teil des Grundstücks erschlossen und Garagen aufgestellt werden. Systematisch wurde das Sortiment immer mehr auf hochwertige Wohnraumleuchten ausgerichtet. Der Name wurde in "Leuchten-Studio Schulenburg" geändert.

Am 1. Juli 2015 übernahm Anderas Bona das Leuchten-Studio Schulenburg und erweiterte das Angebot im Elektrobereich.

Bona-Elekronik
Licht
PC-TV
Strom
Bahnhofstraße 7
29378 Wittingen
 
Tel.: 05831-316